FFP2 Bambus-Maske von ExoVir im Test

Unter dem Namen ExoVir kann man eine FFP2-Maske aus Bambus kaufen. Laut Hersteller Gaus PSA in Niedersachsen soll das vegane Material angenehm weich auf der Haut sein, antibakteriell, hypoallergen und die gleiche Schutzwirkung wie bei anderen FFP2-Masken liefern. Wir haben uns die Bambus-Masken von ExoVir genauer angesehen und berichten in diesem Test über unsere Erfahrungen.

Warum FFP2-Maske aus Bambus?

Die erste Frage, die sich jeder stellt: Welche Vorteile hat eine FFP2-Maske aus Bambusfasern? Zur Erklärung: Diese Maske besteht nicht ausschließlich aus Bambus, sondern nur die äußeren Schichten. Im Inneren der Maske befindet sich wie bei anderen Modellen sogenanntes Meltblown- und Spunbound-Vlies.

Durch die äußeren Bambus-Schichten sollen laut Hersteller einige Vorteile erreicht werden:

Nachhaltigkeit von Bambus-Masken

Bambus wächst sehr schnell und anspruchslos. Deswegen werden beim Anbau keine Düngemittel, Pestizide oder künstliche Bewässerung eingesetzt. Durch den Einsatz von Bambus wird angeblich bei den Masken der Kunstoffverbrauch gesenkt.

Bambus fühlt sich angenehm an

Was wir auch in unserem Test bestätigen konnten: Das Tragegefühl ist im Vergleich zu herkömmlichen FFP2-Masken deutlich besser. Das Bambus-Material ist extrem weich, samtig und angenehm zu tragen. Zudem soll es hypoallergen und antimikrobiell sein, so dass die Maske auch für empfindliche Hauttypen geeignet ist.

ExoVir FFP2-Bambus-Maske Innenseite

Antibakterielle Bambusfasern

Die Bambusfaser ist laut Hersteller von Natur aus antibakteriell, was der Bildung schlechter Gerüche vorbeugen soll.

Bambus FFP2-Maske aus Deutschland

Das Herstellungsland sagt allein noch nichts über die Qualität einer Maske aus. Dennoch ist es ein gutes Signal für den Umweltschutz, dass die Bambus-Masken von ExoVir nicht aus fernen Ländern importiert wurden und in Deutschland produziert werden. Angeblich wird auch das Filtervlies von einem deutschen Hersteller bezogen. Die Masken entsprechen den EU-Normen EN149:2001 + A1:2009.

Die ExoVir FFP2-Masken werden von der Firma Dr. Gauss bzw. Gauss PSA GmbH in Wolfenbüttel (Niedersachsen) produziert. Die Bambus-Variante soll im Juni 2021 patentiert worden sein und die CE-Zertifikation für FFP2-Masken im August erhalten haben.

Bambus FFP2-Maske im Test

Für unseren Praxistest haben wir eine 2er-Packung der ExoVir-Masken bestellt. Die Lieferung war sehr schnell und die Verpackung einwandfrei. Allerdings waren die Masken in einer Plastikverpackung eingeschweißt. Das mag hygienisch sein, widerspricht aber etwas dem nachhaltigen Ansatz der Firma. Warum kann hier nicht eine umweltfreundlichere Verpackung gewählt werden? Einige Stückzahlen werden scheinbar in einem Pappkarton und nicht in Plastik geliefert.

Bambus FFP2-Maske Test Verpackung

Ansonsten waren auf der Verpackung die entsprechenden Angaben zu finden: Die CE-Kennzeichnung 1463, Herstellungsdatum, Haltbarkeitsdatum und sogar eine Anleitung zum Tragen auf der Rückseite.

Erster Eindruck: Sehr weich

Der erste Eindruck nach dem Auspacken: Die Masken waren hochwertig verarbeitet und fühlten sich wirklich extrem weich an. Die natürliche Farbe ist sicher Geschmacksache: Für einige sieht sie einfach nachhaltig aus, andere erinnert sie an einen Kaffeefilter.

Die weißen Gummibänder der Maske waren bei unserem Test sehr belastbar: Auch bei extremer Spannung haben sie sich nicht von der Maske gelöst. Generell ist die Passform aus unserer Sicht vergleichbar mit anderen FFP2-Masken und sollte bei den meisten Kopfgrößen gut sitzen.

Bambus-Maske mit vier Schichten

Beim Aufschneiden der Bambus-Maske sieht man die einzelnen Schichten, die auch der Hersteller angibt: Die äußeren Schichten bestehen aus Bambusfasern, die zwei inneren Schichten sind wie bei anderen Masken auch aus speziellem Vlies.

Der eingearbeitete Draht für eine bessere Passform an der Nase wirkte auf uns etwas billig verarbeitet: Wo andere Hersteller einen breiten Streifen verwenden, werden hier zwei Drähte genutzt, die durch ein Stück Plastik verbunden sind.

Test Bambus FFP2 ExoVir Schichten

Auf einer längeren Bahnfahrt konnten wir ausprobieren, wie sich die Masken beim Tragen über mehrere Stunden anfühlen. Feuchtigkeit durch die Atmung wurde gut nach außen geleitet, der Tragekomfort war erstaunlich gut und die Gummis drückten nicht an den Ohren.

Fazit zur Bambus-Maske von ExoVir

Wer eine nachhaltigere FFP2-Maske aus scheinbar sehr hautverträglichem Material sucht, wird mit der FFP2-Bambus-Maske von ExoVir zufrieden sein. Das Material der Außenschichten fühlt sich wirklich extrem weich und samtig an, der Tragekomfort ist gut und mit anderen Modellen vergleichbar. Die Produktion „made in Germany“ ist ein weiterer Pluspunkt und der Preis ist aus unserer Sicht absolut fair.

Bambus-Maske von ExoVir kaufen

EX VIR FFP2 Masken zertifiziert aus Deutschland, Bio-Bambus FFP2...
154 Bewertungen
EX VIR FFP2 Masken zertifiziert aus Deutschland, Bio-Bambus FFP2...
  • ✅ vegane Materialien. Es wurden weder Tierversuche durchgeführt, noch tierische...
  • ✅ angenehm weich auf der Hau. Das Vlies ist sehr weich und gut zu tragen. Ein...
  • ✅ antibakteriell, dadurch geruchsabweisend. Schlechte Gerüche in Masken werden oft...
  • ✅ mehr Komfort bei gleichem Schutz. Die Schutzwirkung der Masken hat für uns...
  • ✅ von Natur aus hypoallergen und antimikrobiell. Für die Sicherheit, dass die...